Erfüllt Hypnose alle Erwartungen? Ja und Nein, denn die Erwartung der Patienten kann angemessen, aber auch zu groß sein!
Eine übermäßige oder unrealistische Erwartungshaltung vieler Patienten ist oft ein Problem. Diese nicht gerechtferrtigte Heilserwartung muss ein seriöser Hypnotherapeut stets entgegenwirken. Die Hypnose ist kein Wundermittel.
Sie dürfen nicht erwarten, dass sie ohne ihr eigenes Zutun automatisch ihr Leben verändert.
Eigene Verhaltensweisen müssen trotzdem überdacht und verändert werden. Bei Essstörungen zum Beispiel dem Abnehmen, ist die Hypnotherapie sehr beliebt. Hier kann die Hypnose dabei helfen, sich disziplinierter zu verhalten und abends auf dem Sofa weniger Unnötiges zu essen. Dennoch ist üblicherweise zusätzlich eine Ernährungsumstellung angebracht.
Diplom-Psychologe Dr. Burkhard Peter von der Milton-Erickson-Gesellschaft für klinische Hypnose sagt: „Manche Patienten erwarten eine rein passive Behandlung, in der ihnen jemand anderes suggeriert, was sie tun sollen. Dann ist die Hypnose in der Regel aber nicht langfristig erfolgreich. Denn solche direkten, nur auf eine Verhaltensänderung abzielenden Suggestionen wirken meist nur kurze Zeit.“
Deshalb zielen seriöse Hypnotherapeuten darauf ab, dass der Klient grundsätzliche Einstellungen oder Bilder von sich ändert.
Bleiben wir beim Beispiel Abnehmen. Eine übergewichtige Person wird nur dann dauerhaft abnehmen, wenn sie in hypnotischer Trance ein neues Bild von sich als normalgewichtige Person entwickelt hat. Darüber hinaus ist es sinvoll zu bearbeiten, warum denn dieses Verhalten Einzug ins Leben der Person gehalten hat und was es aufrecht erhält.
Ein nikotinabhängiger Raucher muss sich selbst wieder als Nichtraucher sehen und fühlen können.

quelle:https://www.apotheken-umschau.de/Therapien/Hypnose-als-Heilmittel-460733.html